Hinweis auf Spam Mails unter Verwendung der Mail-Adresse der ABLD-Beratung:

Domain wird als From Adresse für Spam Mails missbraucht

Derzeit häufen sich die Fälle, bei denen an unsere Kunden nicht zustellbare Mails in hoher Zahl zurückgehen,
die von diesen aber nie versendet worden sind. Die Zieladresse der Rückmails ist dabei eine existierende Adresse –
nämlich unsere Mailadresse!


Diese Form des Mail Spammings ist eine der verwerflichsten und unangenehmsten Fälle. Ziel dieses Vorgehens ist es,
die wahre Herkunft der Spam Mails zu verschleiern und Beschwerden zu erschweren. Dabei werden die Werbemails
nicht über den Mailserver der Absender Domain versendet, sondern der Spammer verwendet einen offenen
Mailserver, und gibt dabei eine existierende Absenderadresse unterhalb einer beliebigen Domain an.

Leider können wir den Versand dieser Mails nicht verhindern, weil es im Internet bzw. beim SMTP Protokoll
keine Kontrollmöglichkeit gibt, ob ein korrekter Email-Absender angegeben wurde. Die o.g. Mails werden
nicht über uns, sondern über Mailserver anderer ISPs versendet, auf die wir keinen Einfluss haben.

Bitte melden Sie solche Vorgänge den jeweiligen Postmastern der betroffenen Mail Server. Sie können über die
Mail Header die verwendeten Server identifizieren. Der Header einer E-Mail bildet bildlich betrachtet den Briefkopf,
dem man bspw. Absender, Empfänger, Datum und Betreff entnehmen kann.

Beispiel für einen Mail Header

| Return-Path: <heinz-gustav@post.rwth-aachen.de>
| Received: from mx3.gmx.net (qmailr@mx3.gmx.net [195.63.104.129])
|       by ancalagon.rhein-neckar.de (8.8.5/8.8.5) with SMTP id SAA25291
|       for <karl-heinz@ancalagon.rhein-neckar.de>; Thu, 16 Sep 1998 17:36:20
|       +0200 (MET DST)
| Received: (qmail 1935 invoked by alias); 16 Sep 1998 15:36:06 -0000
| Delivered-To: GMX delivery to karl-heinz@gmx.net
| Received: (qmail 27698 invoked by uid 0); 16 Sep 1998 15:36:02 -0000
| Received: from pbox.rz.rwth-aachen.de (137.226.144.252)
|       by mx3.gmx.net with SMTP; 16 Sep 1998 15:36:02 -0000
| Received: from post.rwth-aachen.de (slip-vertech.dialup.RWTH-Aachen.DE
|       [134.130.73.8]) by pbox.rz.rwth-aachen.de (8.9.1/8.9.0) with ESMTP
|       id RAA28830 for <karl-heinz@gmx.net>; Wed, 16 Sep 1998 17:35:59
|       +0200
| Message-ID: <35FFDA4F.2BC2A064@post.rwth-aachen.de>
| Date: Wed, 16 Sep 1998 17:33:35 +0200
| From: Heinz-Gustav Hinz <heinz-gustav@post.rwth-aachen.de>
| Organization: RWTH Aachen
| X-Mailer: Mozilla 4.05 [de] (Win95; I)
| To: Karl-Heinz Schmitt <karl-heinz@gmx.net>
| MIME-Version: 1.0
| Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1
| Content-Transfer-Encoding: quoted-printable
| Subject: Re: Hallo Nachbar!
| References: <529471993@ancalagon.rhein-neckar.de>
| Reply-To: hinz@provider.de
| X-Resent-By: Global Message Exchange <forwarder@gmx.net>
| X-Resent-For: karl-heinz@gmx.net
| X-Resent-To: karl-heinz@ancalagon.rhein-neckar.de

 

Weitere Informationen zu diesem Thema:

Wie lese ich einen Mail Header
http://www.th-h.de/faq/headrfaq.html

Sammelstelle für Beschwerden:
http://www.abuse.net/